Termine nur nach telefonischer

Anmeldung

Tel. 028524601


        

                                Das Konzept

Die Orthopädie befasst sich mit Krankheiten des Haltungs und Bewegungsapparates.

In der traditionellen chinesischen Medizin gehören Erkrankungen des Haltungs und Bewegungsapparates zu den Erkrankungen der Oberfläche.

 

Dies bedeutet zum einen, die Erkrankung ist nicht tief in den Körper eingedrungen, sondern z.B. verursacht durch einen oberflächlichen Angriff von Wind und Kälte, sogenannte Bi Syndrome. Die schädigenden Klimafaktoren können aber auch  über die Windpunkte und den Blasenmeridian in die Tiefe eindringen und dort zu  Regulationsstörung der inneren Organe führen.

 

Viel häufiger als die durch schädigende Klimafaktoren  hervorgerufenen Krankheiten sind heute jedoch die  durch sogenannte innere Faktoren hervorgerufenen Krankheiten, womit in der TCM die psychischen und genetischen Faktoren gemeint sind,  und die durch sogenannte neutrale Faktoren hervorgerufenen Krankheiten, womit die Ernährung und Unfälle gemeint sind. 

 

In der heutigen Zeit spielen insbesondere die psychischen Faktoren, wie chronischer Stress bis zum Burn out, ebenso jedoch die durch chronische Fehlernährung hervorgerufenen  Überlastungen der für die Nahrungsverarbeitung und Entgiftung  zuständigen Organe die Hauptrolle in der Entstehung von Krankheiten.

Auch scheinbar rein orthopädische Krankheitsbilder wie chronische Rückenschmerzen, HWS Beschwerden, Knieschmerzen oder Schultersteifen können aus ganzheitlicher Sicht immer auch Folgen von gestörten Prozessen der inneren Organe sein.

 

Mit Hilfe der Anamnese nach den Gesichtspunkten der TCM und der Puls  und Zungendiagnostik  werden die Regulationsstörungen diagnostiziert. Anschließend erfolgt die Behandlung derselben mit Hilfe von Akupunktur, chinesischer Phytotherapie und klassischer Homöopathie.

Damit diese aber dauerhaft zum Erfolg führt , ist im nächsten und wichtigsten Schritt nach der Entgiftung und Herstellung der Eigenregulation  die Erkennung der krankmachenden Faktoren und deren dauerhafte Eliminierung am wichtigsten. 

 

Ein Hauptanliegen der Praxis ist es, durch Bewußtmachung krankmachender Lebensgewohnheiten diese zu überführen in vollständige Gesundheit ohne Medikamente.

Es werden keine nicht überprüften Alternativmethoden kritiklos gepredigt, sondern alle in Frage kommenden Umstellungen werden vom Praxisinhaber seit Jahren praktiziert.  

So wie die Ursache der Erkrankung im Menschen selbst liegt, so liegt auch der Schlüssel zur Heilung in einem selbst.

Ganz wichtig in diesem Zusammenhang ist das Wort Heilung.

Samuel Hahnemann, der Begründer der klassischen Homöopathie hat einmal geschrieben, des Arztes einzige Aufgabe besteht darin, Kranke gesund zu machen, was man Heilen nennt.  

 

In der Schulmedzin geht es nicht um Heilung, sondern um die dauerhafte Unterdrückung äußerer Sympthome durch Chemie, oder werden Sie durch die eingenommenen Medikamente z.B. gegen zu hohen Blutdruck geheilt, sodaß sie diese Medikamente irgendwann nicht mehr benötigen.

Heilung  erfordert jedoch ein aktive Mitarbeit des Patienten an der Rückführung seiner krankmachenden Lebensumstände und Gewohnheiten.

Nur wer hierzu bereit ist, wird dauerhaft gesund werden. 

Meine Aufgabe sehe ich darin, diese krankmachenen Faktoren zu erkennen, dem Patienten bewußt zu machen und dann gemeinsam mit ihm an der Heilung zu arbeiten.

Wenn Sie genau so eine Medizin suchen, freue ich mich, mit Ihnen einen gemeinsamen  Weg  zur Heilung zu bestreiten, an dessen Ende das Ziel wirklicher Gesundheit stehen soll.

 

 Behandlungsspektrum

Alle orthopädischen Krankheitsbilder 

  

Morbus Sudeck

 

Asthma bronchiale

Allergien

Schwindel

Hypertonie

Herzrhythmusstörungen

Burn out Syndrom

Depressionen

Rheumatoide Arthritis

Alle Hauterkrankungen

Morbus Crohn

Colitis

Kinderwunschbehandlung

 Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt des gesamten Therapiespektrums. 

 


 Für Fragen zu ihrem speziellen Fall vereinbaren Sie einen Termin